EAOF

Was ist die European Assertive Outreach Foundation (EAOF)

Ziele EAOF

Das Ziel der European Assertive Outreach Foundation (EAOF) ist es, einen europaweiten Dialog über die Entwicklung von evidenzbasierten Modellen der Integrierten Versorgung (IV) und Assertive Outreach (AO), insbesondere für Personen mit schweren psychischen Erkrankungen (engl. Severe Mental Illness, SMI) anzuregen. Diese Modelle können sehr unterschiedlich sein, insbesondere im Hinblick auf Organisation, Patientengruppen, Mitwirkung der Klienten und Forschungsergebnisse. In einigen europäischen Ländern wurden derartige Modelle bereits implementiert, andere Länder sind dabei sie zu implementieren, aber in vielen Ländern sind derartige Modelle noch nicht verfügbar.

Die EAOF vereint Kliniker, Forscher, Patienten- und Angehörigenverbände und Entscheidungsträger um Optimierungsmöglichkeiten der Versorgung von Patienten mit (schweren) psychischen Erkrankungen zu diskutieren, auf der Suche nach Wegen, um die Motivation für die Behandlung und Inanspruchnahme von Patienten und deren Familien, Rehabilitation und Recovery zu fördern.

Die EAOF zielt darauf ab, durch die Organisation von internationalen Konferenzen, die alle zwei Jahre in einem europäischen Land stattfinden, ein europäisches Netzwerk aufzubauen. Die EAOF regt Forschung in verschiedenen Ländern an, um Modelle der IV und AO, ihre Wirtschaftlichkeit und die Entwicklung und Umsetzung anderer evidenzbasierter Praktiken zu untersuchen und zu vergleichen. Die EAOF wird dazu beitragen, dass die am meisten gefährdeten Bürger in unserer Gesellschaft die höchstmögliche Versorgungsqualität erhalten.

Besuchen Sie die EAOF Website
für weitere Informationen

EAOF Website

EUROPEAN ASSERTIVE OUTREACH FOUNDATION

Vorstand EAOF

Prof. Dr. C.L. Niels Mulder

Präsident der EAOF, Vorsitzender des EAOF Boards

Marijke van Putten (Drs.)

Vorstandsmitglied

Margret Overdijk (MBA)

Sekretariat des Vorstandes

Fred Koops (MBA)

Finanzdirektor des Vorstandes

Spezielle Vorstandsmitglieder

Juanjo Jambrina

außerordentliches Vorstandsmitglied der EAOF

Prof. Dr. Jürgen Gallinat

Außerordentliches Vorstandsmitglied EAOF, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Prof. Dr. Martin Lambert

Außerordentliches Vorstandsmitglied EAOF, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Prof. Dr. Torleif Ruud

außerordentliches Vorstandsmitglied der EAOF

Beirat EAOF

Floor van Dijk (Drs.)

Beirat des Vorstandes

Jan Berndsen

Beirat des Vorstandes

Marjan ter Avest

Beirat des Vorstandes

Michiel Bähler (Drs.)

Beirat des Vorstandes

Mike Firn

Beirat des Vorstandes

Prof. Berno van Meijel

Beirat des Vorstandes

Prof. Philipe Delespaul

Beirat des Vorstandes

Rokus Loopik

Beirat des Vorstandes

Internationaler wissenschaftlicher Beirat

Prof. Dr. T. Burns, Großbritannien
Dr. H. Kroon, Niederlande
Prof. Dr. C.L. Mulder, Niederlande (Vorsitz)
Prof. Dr. M. Nordentoft, Dänemark
Prof. Dr. S. Priebe, Großbritannien
Prof. Dr. J. van Os, Niederlande
Prof. Dr. G. Pieters, Belgien
Prof. Dr. W. Rössler, Schweiz

Prof. Dr. T. Ruud, Norwegen
Prof. Dr. H.J. Salize, Deutschland
Drs. R. van Veldhuizen, Niederlande
Prof. Dr. J. Wancata, Österreich
Dr. J. J. Martínez Jambrina, Spanien
M. Firn, Großbritannien
Dr. R. Mezzina, Italien
C. Sixbey, ACTA, USA

Europäisches Netzwerk

Die European Assertive Outreach Foundation zielt darauf ab, ein europäisches Netzwerk für Assertive Outreach einzurichten. Die Konferenz über Assertive Outreach in Rotterdam 2011 war der erste Schritt. Ziel dieses Netzwerkes ist es, die Versorgungsqualität für schwer erreichbare Patienten mit einer schweren psychischen Erkrankung zu verbessern. Das Netzwerk soll Forschung anregen, um evidenzbasierte Praktiken für eine hohe Qualität von Assertive Outreach zu finden und es soll dabei helfen, diese Praktiken in verschiedenen europäischen Ländern zu implementieren.

In vorherigen European Assertive Outreach Konferenzen diskutierten wir Möglichkeiten, um dieses Netzwerk und zu ergreifende Maßnahmen weiterzuentwickeln. Wir begrüßen alle Beiträge und Ideen für die Umsetzung dieses Netzwerkes. Mehr Informationen

Vorherige Konferenzen

rotterdam-congress

Erste EAOF Konferenz –
„Crossing Borders”

2011, Rotterdam, Niederlande

aviles-congress

Zweite EAOF Konferenz –
„Improving Integration“

2013, Avilés, Spanien

oslo-congress

Dritte EAOF Konferenz –
„Reaching out together“

2015, Oslo, Norwegen